Translate

Mittwoch, 27. Juli 2016

Florida

Miami- Key West- Orlando

Wir sind von Miami nach Key West gefahren,zum südlichsten Zipfel der USA.
Wunderschöne Fahrt über Brücken, einfach gerade aus und das scheinbar endlos.
Key West ist sehr touristisch aber durchaus sehenswert.



Danach sind wir zurück nach Miami Beach gefahren und haben dort noch eine Nacht geschlafen.
Nino gefällt Miami, weil es ruhiger ist als New York und weil er Fan der Miami Heats ist.


Von Miami aus, haben wir unterwegs nach Orlando noch eine Nacht in einem Hotel verbracht.

Für Nino ist dieses "herumreisen" nicht einfach, oft mag er Abends nicht mehr Essen gehen oder bleibt auch sonst am liebsten im sicheren Hotelzimmer....oder im Auto, dass fast so gross wie ein Hotelzimmer ist :)
Obwohl es ökologisch ein totaler Schwachsinn ist,bin ich sehr dankbar für die Klimaanlagen im Hotel,weil es bedeutet dass Nino auch bei grösster Hitze einen Rückzugsort hat.
Wir gucken dass es immer ein Motel mit Pool ist, weil Nino und Luca sehr gerne Baden...
Es gab grosse Stürme...
Schwierige Momente, wo man sich denkt,Gopf... Man möchte einmal auch unbeschwerte Ferien haben, mal ohne Anspannung etwas unternehmen können, sich mal nicht vom Autismus kontrollieren lassen..
Aber irgendwie überwinden wir diese Momente immer wieder, weil es so ist wie es ist...


Vor Orlando waren wir noch auf der Alligatorfarm.... Tierhaltung naja, aber Nino hat sich gefreut seine Lieblingstiere zu sehen..
Wir sind dann noch mit dem Boot rausgefahren, da haben wir in der Natur Alligatoren, Schnappschildkröten und Leguane gesehen, das war toll.



In Orlando war Luca mit Papa im Universalstudio Park, wir wollten dass er einen unbeschwerten Tag erlebt und keine Rücksicht auf Nino nehmen muss...

Nino und ich waren im Disney Magic Kindom...
Nach zwei Taschenkontrollen und einem Gang durch den Metalldetektor durften wir ins Königreich von Spass und Kitsch eintreten.....
Ich habe extra gefragt ob es eine Möglichkeit gibt, dass wir nicht anstehen müssen... Wir bekamen dann Return- Back - Time... Ich könnte zu Bahnen gehen und eine Fahrt quasi reservieren, sprich sie sagten mir komm in 30 min wieder und dann könnte ich durch den Fastpasseingang und musste dann nur 5 -10 min warten...
Teilweise gibt es Bahnen da warten man 80 min und mehr... 80 min warten mit Nino keine gute Idee🙃
Nino hat 6 h durchgehalten, was phänomenal war... Es war so überfüllt und lärmig, immer wieder hat jemand applaudiert oder gesungen...Show da, Show dort...Diese gute Laune nervt fast irgendwann 😜hehe
Aber die Bahnen sind phänomenal gemacht, bis ins letzte Detail dekoriert und ausgeführt, Wahnsinn..
Ich war also froh, dass im Hotel niemand mehr gesungen hat...



Heute waren wir noch in Saint Augustine, die älteste Stadt der USA.... Wunderschön und sehr interessant 
Es gibt dort einen Baum der ist 650 Jahre alt, er hat quasi die ganze Geschichte der Besiedlung erlebt.
Das älteste Schulhaus und der älteste Laden der USA befinden sich auch dort...
Ebenfalls Geschichtsträchtig das berühmte Essen dass dort zwischen Indianer und den weissen Endtecker/ Eroberer abgehalten worden..
Die erste Mission und Siedlung der weissen wurde dort gebaut...
Es macht einem aber auch betroffen, weil man weiss wieviel durch die " Siedler/ Missionare" an Kultur kaputt gemacht worden ist und wie man versucht hat den Glauben und die Kultur aufzuzwingen.






Jetzt sitzen wir im Zug von Jacksonville nach Savannah.... Nino ist happy...



Wir verlassen Florida und verbringen nun einige Zeit in Giorgia....

Bis bald

Steffi